Goldschmuck: Arten, Preise und Designs

Gold ist das kostbarste und wertvollste aller Metalle, die die Erde je gesehen hat. Es besteht kein Zweifel, dass Gold das beliebteste Metall ist, vor allem wenn es um die Herstellung von Schmuckstücken geht.

Gold ist aufgrund seiner Formbarkeit und seines schillernden gelben Glanzes seit Anbeginn der Geschichte das am meisten geschätzte Metall. Es gibt jedoch nicht nur eine Variante des Goldes, denn es gibt viele verschiedene Arten von Gold. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um sich mit den verschiedenen Goldarten vertraut zu machen.

Viele Menschen sind sehr vertraut mit den Stücken aus 14-karätigem Gold, das als Gelb- oder Weißgold bezeichnet wird. Gold, das für Schmuckstücke verwendet wird, wird auch in feinen Rot- oder Rosatönen sowie in Grüntönen gefräst. Rotgold ähnelt glänzend poliertem Kupfer, das jedoch nicht wie Kupfer anläuft. Grüngold ähnelt in der Schattierung fast dem 14-karätigen Gelbgold, hat aber einen leichten Grünstich. Weißgold ist fast wie Silber mit einem Hauch von Gelb.

Gold, das in seinem natürlichen Zustand gefunden wird, ist selten rein 24k, obwohl es manchmal mit Quecksilber und Silber verbunden ist. In seinem natürlichen Zustand ist reines Gold sehr formbar und kann auch zu sehr dünnen Blechen gehämmert werden.

Wenn der Silbergehalt einen hohen Prozentsatz an Goldmasse enthält, die natürlich vorkommt, wird dieses Metall als Elektrum bezeichnet, eine Art natürliche Legierung. Gold kann auch in Quarzen, die Erz enthalten, sowie in Tellurid gefunden werden. In Quarz kann Gold sichtbar sein oder sogar in Sulfidmineralpartikeln wie Pyrit, Arsenopyrit, Pyrrhotit und Chalkopyrit eingeschlossen sein. In Goldminen mit hoher Produktion ist das Gold nur auf einer hochglanzpolierten Oberfläche unter einem Hochleistungsmikroskop zu sehen.

Aufgrund der Weichheit von Gold kann es allein keine Form annehmen, weshalb es mit anderen Metallen kombiniert wird, um Schmuck herzustellen. Sobald es legiert wird, nimmt die Duktilität von Gold ab, aber die Formbarkeit bleibt erhalten, es sei denn, es wird ein höherer Kupferanteil hinzugefügt.

Es besteht kein Zweifel daran, dass Gold bei der Herstellung von Schmuck ein absoluter Favorit ist. Da es nicht so leicht anläuft und einen einzigartigen Glanz hat, der bei anderen Metallen nicht zu finden ist, ist es nicht verwunderlich, wenn Schmucksammler lieber viele Stücke aus Gold horten.

Jede Art von Gold eignet sich für jedes Schmuckstück, obwohl Gelbgold am häufigsten für Ringe, Ohrringe und Halsketten verwendet wird. Mit dem sich ständig wandelnden Trend in der Schmuckherstellung haben einige jedoch eine Vorliebe für Weißgold oder Palladiumgold entwickelt, da es ebenfalls sehr elegant ist und eine andere Art von Raffinesse besitzt, die von keinem anderen Metall übertroffen werden kann. Wahrlich, Gold verdient es, der ultimative Favorit zu sein, wenn es um die Herstellung von Schmuck geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert